Michèle Rodoni Lift

Elevator Talk – Eine Liftfahrt mit Michèle Rodoni, CEO der Mobiliar

Treppe oder Lift?

Beides – und am liebsten noch mehr. Ich wünschte, ich könnte mich ab und zu teleportieren lassen, aber so weit ist die Technologie ja leider noch nicht...


Welche neuen Herausforderungen hat die Funktion CEO der Mobiliar mit sich gebracht?

Man ist mit einer grossen Vielfalt an Themen aus dem ganzen Unternehmen beschäftigt, hat häufig wenig Zeit, um wichtige Entscheidungen zu treffen. Und man muss seinen Kalender im Griff haben!


Haben Sie Ihre Karriere von Anfang an genau vor sich gesehen?

Nein. Aber ich habe Gelegenheiten, die sich mir geboten haben, genutzt und Herausforderungen angepackt. So habe ich mich Schritt für Schritt entwickelt, ohne von Anfang an zu wissen, wohin mich das führen wird. Wichtig war und ist mir, dass mir meine Arbeit Freude macht und mich erfüllt.


Wie gehen Sie mit (Zeit-)Druck um?

Als Versicherungsmathematikerin bin ich es mir gewohnt, Herausforderungen rasch zu analysieren. Ich fokussiere auf das Wesentliche, wäge ab und entscheide. Mein starkes Führungsteam unterstützt mich dabei. Bei ganz wichtigen Entscheidungen schlafe ich manchmal noch eine Nacht darüber.


Wie lauten Ihre Führungsgrundsätze?

Immer ein Vorbild sein, klare Ziele setzen, gegenseitiger Respekt, Vertrauen und Unterstützung.


Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient?

Mit der Digitalisierung von Archiv-Dokumenten. Ich kann Ihnen sagen: Das war richtige Knochenarbeit!


Was ist für Sie im Arbeitsalltag unverzichtbar? 

Da muss ich nicht lange überlegen: Mein Handy und mein Laptop. Mein Office ist vollständig digital – ich trage praktisch nie Papier mit mir herum. 


Wie reagieren Sie auf Kritik?

Ich höre gut zu. Jede noch so gute Idee hat Schwachstellen. Wenn man sie kennt, trifft man die besseren Entscheidungen.

Was raten Sie dem Berufsnachwuchs?

Neugierig bleiben, den kritischen Aussenblick bewahren. Und sich für die Diversität in Unternehmen und Organisationen engagieren – und zwar in jeder Hinsicht. Teams, in denen verschiedene Geschlechter vertreten sind, unterschiedliche Erfahrungen, Alter, Kulturen, Sprachen etc. sind nachweislich erfolgreicher. Wir sind auf einem guten Weg, und ich zähle auf die nachfolgenden Generationen, dass sie ihn fortsetzen.
 

Michèle Rodoni

Infobox

Name: Michèle Rodoni
Alter: 51
Position / Unternehmen: CEO die Mobiliar
Unternehmensbeschreibung in 3 Sätzen: Jeder dritte Haushalt in der Schweiz ist bei der Mobiliar versichert und durch 80 Unternehmer-Generalagenturen an über 160 Standorten gut beraten. Die Mobiliar beschäftigt in den Heimmärkten Schweiz und Fürstentum Liechtenstein rund 5900 Mitarbeitende und bietet mehr als 300 Ausbildungsplätze an. Sie ist die älteste private Versicherungsgesellschaft des Landes und seit ihrer Gründung 1826 genossenschaftlich verankert.
Website Unternehmen: https://www.mobiliar.ch/ 
Kontakt: https://www.linkedin.com/in/michelerodoni/