Saal
La Cave de Genève remporte le Prix SVC Genève 2021
Thelma Pacifico begeisterte das Publikum an der Preisverleihung in Genf

«Es braucht Vertrauen in die Lernenden.»

Thelma Pacifico, Lernende Kauffrau bei Swisscom, durfte am ersten Prix SVC Genève dem Drittplatzierten den von Swisscom gesponserten Preis überreichen.

Thelma Pacifico, was bleibt Ihnen von Ihrem Auftritt in Erinnerung?
Der Abend war unvergesslich und hat mich sowohl beruflich als auch privat weitergebracht. Ich durfte viele spannende Persönlichkeiten kennenlernen und konnte mein Netzwerk erweitern.

Sie haben betont, wie wichtig Ihnen ein umweltfreundlicher Arbeitgeber ist. Mit welchen anderen Eigenschaften können KMU Berufseinsteiger anziehen?
Ein Unternehmen kann meiner Meinung nach bei der jüngeren Generation punkten, wenn es flexible Arbeitsmodelle anbietet, offen ist gegenüber neuen Technologien, ethisch verantwortungsbewusst handelt und Diskriminierung bekämpft. Es ist unerlässlich, die alten Arbeitsmodelle zu entstauben und sie attraktiver zu gestalten.

Welche Ziele sollte die Nachwuchsförderung verfolgen?
Es braucht vor allem grosses Vertrauen in die Lernenden. Bei der Swisscom haben ehemalige Lernende die Möglichkeit, auch ohne Vorerfahrung eine Position mit Verantwortung zu besetzen. Das motiviert natürlich und sorgt dafür, dass die Lehrstellen und Praktika für Hochschulstudierende bei der Swisscom sehr beliebt sind.

Die Drittplatzierten des Prix SVC gewinnen einen einzigartigen Team-Event. Wie würde Ihr persönlicher Event aussehen?
Ich würde mir einen Kurs bei einem Profi-Reitsportler wünschen. Der Reitsport ist eine meiner Leidenschaften, und ich würde meine Begeisterung dafür gerne mit meinen Kolleginnen und Kollegen teilen.

Alle Informationen zu diesem Anlass

Thelma Pacifico begeisterte das Publikum an der Preisverleihung in Genf

Thelma Pacifico begeisterte das Publikum an der Preisverleihung in Genf