ETH Zürich Hauptgebäude

Innovation meets Experience – Anlass vom 21. April 2022 an der ETH Zürich

 

Die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich ist eine der führenden technischen Bildungsinstitutionen der Welt. Schon lange hält die ETH Zürich diese Spitzenposition und es ist ihr in den letzten Jahren vermehrt gelungen, die wissenschaftlichen Innovationen mit vielversprechenden Spin-Offs in marktreife Produkte umzusetzen. 

Auch der Swiss Venture Club und seine Preisträger-Unternehmen stehen für Innovation. Zusammen mit der ETH Zürich Foundation lud der SVC zu diesem exklusiven Stelldichein unter dem Motto "Innovation meets Experience" an die ETH Zürich ein. Ziel war es spannende Begegnungen von erfolgreichen Innovatoren mit grosser Umsetzungserfahrung und jungen Spin-Off-Unternehmerinnen und Unternehmern der ETH Zürich zu ermöglichen…
 

Wann
Datum
Wo
Adresse

ETH Zürich Hauptgebäude

"Audi Max" (Eingang Rämistrasse - Hauptgebäude F30)

Rämistrasse 101

8092 Zürich

Programm
16:30
Eintreffen der Teilnehmer | Begrüssungskaffee
17:00
Innovation meets Experience
18:30
Apéro Riche und Austausch mit den ETH Spin-Offs
20:30
Ende der Veranstaltung

Rund 60 Teilnehmer fanden sich im ehrwürdigen ‘Audi Max’ an der führenden Schweizer Hochschule ETH Zürich ein. Unter den Gästen aus Wirtschaft und Bildung, befanden sich auch verschiedene ehemalige Prix SVC-Gewinner.
In seinem sehr spannenden Eintrittsreferat zeigte Prof. Dr. Detlef Günther von der ETH Zürich anhand von einigen Beispielen auf, wie ehemalige ETH Spin-Off Unternehmen sich heute bereits sehr erfolgreich am Markt behaupten und die Innovationslandschaft Schweiz bereichert haben. 
 

Sechs inspirierende und innovative ETH Spin-Offs im Zentrum
Dieser Trend, dass aus den verschiedenen Departementen der Hochschule immer wieder innovative Jungunternehmen hervorgehen, geht aktuell ungebremst weiter. Dies zeigten die spannenden Pitch-Präsentationen von sechs dieser aktuellen Spin-Offs eindrücklich auf. Dabei kamen die Ideen und Lösungsansätze an diesem Abend aus den unterschiedlichsten Bereichen:


- Aegis Rider bringt Augmented Reality Content für Motorradfahrer direkt aufs Helmvisier und sorgt damit für Sicherheit und Information gleichermassen (https://aegisrider.com/).
- Antefil Composite Tech will mit mikrostrukturierten Fasern für Leichtbaustrukturen die Automobil- und Luftfahrtbranche verändern und mittelfristig auch die Energieproduktion von Windturbinen noch nachhaltiger gestalten (https://www.antefil.com/).
- Auxivo ist mit seinen Exoskeletten heute führend am Markt mit einer der innovativsten Lösungen für viele Branchen (https://www.auxivo.com/).
- IDUN Technologies macht aus dem bekannten Internet of Things in Zukunft ein Internet of Humans, in dem die Menschen über eine Neuro-Intelligence-Plattform direkt «vernetzt» werden können (https://iduntechnologies.com/).
- neustark entfernt CO2 aus der Atmosphäre,speichert es dauerhaft in recyceltem Beton und reduziert Neuemissionen bei der Frischbetonproduktion (https://de.neustark.com/).
- Planted Foods möchte die Art und Weise, wie Fleisch wahrgenommen und konsumiert wird, global revolutionieren und die verheerenden Folgen der Nutztierhaltung auf unserem Planeten reduzieren (https://www.eatplanted.com/).

Angereichert wurde dieser spannende und inspirierende Abend durch den «Experience»-Input von Dr. Ulrich Claessen, der bis 2021 bei der maxon motor AG (https://www.maxongroup.ch/, Sieger des Prix SVC Zentralschweiz von 2006) für Forschung & Entwicklung verantwortlich war und damit die maxon-Erfolgsgeschichte massgeblich mitgeschrieben hat. Und schliesslich ordnete SVC-Präsident Andreas Gerber die gesehenen Innovationen auch noch in den Gesamtkontext ein und erklärte, weshalb es so wichtig ist, dass die Schweiz auch international ihr Renommee im F&E-Bereich beibehalten kann.
 

Impressionen

ETH
ETH
ETH
ETH
ETH
ETH
ETH
ETH